Fenster vom Tischler Jenewein Tirol

Türen vom Tischler

Die Eingangstüre ist eine Visiten­karte für Ihr Zuhause. Türen von Tisch­lerei Jenewein kombi­nieren perfekt mit den Anfor­de­rungen zu Sicherheit, Klima und Heizung. Der bei Türen besonders wichtige Schall­schutz wird durch ein profes­sio­nelles Boden­an­schlag­system und durch ein geeig­netes Türblatt gewähr­leistet. Egal ob Haustüren, Innen­türen, Brand­schutz­türen, Panik­türen, Glastüren, Schie­be­türen oder Sonder­ele­mente — Tisch­lerei Jenewein ist Ihr Experte für Herstellung, Produktion und Montage von Türen in Tirol — für Häuser, Wohnungen und Mehrparteienhäuser.

Türen vom Tischler

  • Haustüren
  • Innen­türen
  • Brand­schutz­türen

  • Panik­türen
  • Glastüren
  • Schie­be­türen
  • Sonder­ele­mente

Pflege­hin­weise für unsere Außen­türen und Haustüren

Hier finden Sie Pflege­hin­weise für Ihre Türen von Tisch­lerei Jenewein. 

Allge­meine Pflegehinweise

Auch bei Haustüren ist auf ein geeig­netes Raumklima im Innern zu achten (Raumtem­pe­ratur von 18–23°C bei einer relativen Luftfeuch­tigkeit von 40–60%). So können Sie das verwendete Holz vor Schäden schützen. 

Lagerung am Einbauort

Die Lagerung der Türen sollte an einem trockenen und belüf­teten Raum erfolgen. Zum Schutz der Türen sollten diese z .B. mit Karton oder Folie abgedeckt werden. Ebenfalls dürfen die Türen nicht direkt anein­ander oder direkt an die Wand gelehnt werden, da so die Beschichtung beschädigt werden kann. Hierzu verwenden Sie Karton oder Schaum­stoff­abstands­halter um die Türen auf Abstand zu halten. Zusätzlich sollten die Türen nicht direkt auf den Boden gestellt werden, sondern z. B. auf Holzleisten oder Styropor.

Pflege

Überprüfen Sie mindestens einmal pro Jahr die Oberfläche auf Beschä­di­gungen. Beschä­di­gungen sind umgehend und fachge­recht zu beheben. Insbe­sondere sollten Sie die Außen­seite auf Witte­rungs­ein­flüsse prüfen und recht­zeitig für Nachbe­handlung der Oberfläche sorgen, um das Risiko von Feuch­tig­keits­auf­nahme und der damit verbun­denen Schäden zu minimieren. Erste Anzeichen für Witte­rungs­schäden sind eine stumpfe und matte Oberfläche. Bei ständiger und starker Sonnen­ein­strahlung muss mit Farbver­än­de­rungen gerechnet werden. 

Beschlags­pflege

Beweg­liche Teile wie Schloss­falle und Riegel, Bänder, Zusatz­ver­rie­gelung etc. sind nach Bedarf, aber mindestens einmal jährlich, mit Zylin­der­spray oder säure­freiem Fett (z. B. Nähma­schi­nenöl) zu schmieren. Zusätzlich sind alle Beschlags­teile regel­mäßig auf festen Sitz zu prüfen und auf Verschleiß zu kontrol­lieren. Je nach Erfor­dernis sind die Befes­ti­gungs­schrauben nachzuziehen.

Wartung

Je nach Bedarf entfernen Sie Kondens­wasser, sowie Verschmut­zungen auf Oberflächen und Dichtungen sofort. Darüber hinaus sollten sie viertel­jährlich alle Beschlags­teile auf festen Sitz und Verschleiß kontrol­lieren. Jährlich sollten Sie die gesamte Tür auf Schäden überprüfen und alle beweg­lichen Teile entspre­chend schmieren. 

Pflege­hin­weise für unsere Brandschutztüren

Hier finden Sie Pflege­hin­weise für Ihre Türen von Tisch­lerei Jenewein. 

Allge­meine Pflegehinweise

Verant­wortlich für die Funkti­ons­fä­higkeit ist der Bauherr bzw. der Betreiber. Daher obliegt es dem Bauherrn/Betreiber, die Wartungs- und Instand­set­zungs­ar­beiten zu beauf­tragen. Diese Arbeiten sind durch den zerti­fi­zie­renden Betrieb, nämlich die Tisch­lerei Jenewein, durch­zu­führen. Arbeiten und Verän­de­rungen an der Tür durch einen anderen als den zerti­fi­zie­renden Betrieb führen zu einem Verlust der Gewähr­leis­tungs- und Garan­tie­an­sprüche sowie der Funktion als Brand­schutztüre. Auch bei Brand­schutz­türen ist auf ein geeig­netes Raumklima zu achten. Stellen Sie sicher, dass Sie stets eine Innen­raum­tem­pe­ratur von 18–230C bei einer Luftfeuch­tigkeit von 40–60% erreichen. 

Häufigkeit der Kontrolle

Die Häufigkeit von durch­zu­füh­renden Kontrollen ist von der Einbau­si­tuation und von der Anzahl der Türbe­tä­ti­gungen abhängig. Als Richt­linie sollen Kontrollen in folgenden Abständen durch­ge­führt werden: 
  • Funkti­ons­türen in Flucht- und Rettungs­wegen bei Gebäuden mit beson­derer Nutzung, wie z. B. Kranken­häusern, Schulen, etc. Empfehlung 14 tägig, mindestens aber monatlich
  • Funkti­ons­türen in Gebäuden mit normaler Nutzung, wie z. B. Hochhäusern, Versamm­lungs­stätten, Ein­und Mehrfa­mi­li­en­häusern, etc. monatlich
  • Funkti­ons­türen als Abschlüsse von selten began­genen Räumen, wie z. B. Neben­ein­gangs­türen alle 6 Monate

Sofern bei Kontroll­gängen keine sicht­baren Mängel erkannt werden, muss eine ausführ­liche Wartung der Türen in einem Intervall von ca. einem Jahr erfolgen. Werden Mängel erkannt, so sind diese unver­züglich zu beheben und zu dokumen­tieren. Diese Arbeiten sind nur durch den zerti­fi­zie­renden Betrieb, nämlich die Tisch­lerei Jenewein, durchzuführen. 

Durch­führung einer Kontrolle

Bei einer Sicht- und Funkti­ons­kon­trolle müssen folgende Kontrollen durch­ge­führt und Bauteile kontrol­liert werden:

  • Schließ­funktion
  • Funktion der Schlossfalle
  • Sitz der Beschlagsteile
  • Dichtungen prüfen
  • Funktion der Bodendichtung 
  • Zustand des Brandquellstreifen 
  • Beschä­di­gungen der Tür 
  • Funktion der Panikfunktion 
  • Öffnung der Türe von beiden Seiten (Ausnahme sind Türen mit Panikbeschlag 
  • Funktion des Schlossriegels/der Falle muss auch bei Druck auf das Türblatt erhalten sein 
  • Schließ­funktion der Türe aus jedem möglichen Öffnungswinkel 
  • Funktion der Schließ­fol­ge­re­gelung (bei geöff­netem Türflügel muss der Stand­flügel zuerst schließen) Verrie­gelung des Stand­flügels bei zweiflü­ge­ligen Türen 
  • Zustand der Glashal­te­leisten und der Verglasung Veran­kerung der Zarge/des Türrahmens 
  • Funktion der Feststellanlagen 
  • Zustand des Kabelübergangs 
  • Sitz des Bandverbindungsbolzen 
  • An-/ Aufbauten die das Türsystem beeinflussen

Von Archi­tekten empfohlen!

Bei uns ist es Tradition, dass einer unserer Fachbe­rater Sie persönlich besucht, um mit Ihnen gemeinsam Ihre Wünsche und Vorstel­lungen zu besprechen. Wir sind der ideale Ansprech­partner für Ihr Wohnkonzept!