Allge­meine Geschäftsbedingungen


1. Allge­meines:

Unsere Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäfts­be­din­gungen. Jegliche Abwei­chung bedarf der Schriftform. Geschäfts­be­din­gungen des Kunden, die von uns abweichen, wird ausdrücklich wider­sprochen. Diese sind für uns nicht verbindlich. Abwei­chende mündliche Neben­ab­reden haben keine Rechts­wir­kungen. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäfts­be­din­gungen nichtig sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestim­mungen hiervon nicht berührt. 

2. Auftrag – Bestellungen:

Die Geneh­migung der Aufträge durch unser Haus bleibt vorbe­halten. Sie gilt als erteilt, wenn innerhalb von 14 Tagen kein schrift­licher Einspruch erfolgt. Mündliche Verein­ba­rungen gelten nur, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden. Offerte werden freibleibend erstellt. Irrtum bleibt vorbe­halten. Der Inhalt der Auftrags­be­stä­tigung ist gleich­zeitig Inhalt des Vertrages. Einwen­dungen des Kunden müssen innerhalb von 2 Tagen ab Erhalt schriftlich erhoben werden.

3. Lieferung:

Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Empfängers. Alle Liefer­zeiten sind für uns verbindlich. Mit der Übergabe von Modellen, Vorlagen usw. bestätigt der Besteller sein Urheber­recht. Für uns besteht keine Prüf- Warnpflicht bezüglich der vom Kunden beigestellten oder bestellten Materialien. Porto und Versand werden zum Selbst­kos­ten­preis verrechnet.

4. Abnah­me­pflicht:

Wird eine bestellte Ware vom Kunden nicht angenommen, wird diese unter gleich­zei­tiger Anzeige auf Kosten und Gefahr des Käufers einge­lagert. Schadens­er­satz­an­sprüche werden davon nicht berührt.

5. Mängelrüge:

Rekla­ma­tionen werden nur schriftlich innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware berück­sichtigt. Die Weitergabe der Ware an Dritte gilt als vorbe­haltslose Annahme der Ware. Alle Rekla­ma­tionen müssen genau umschrieben sein. Verspätete und allgemein gehaltene Rekla­ma­tionen werden nicht anerkannt. Wir haften nicht für Schäden, die in Zusam­menhang mit der Verwendung oder Verar­bei­tungen der gelie­ferten Ware entstehen, und nicht dafür, dass die gelie­ferte Ware für die vom Käufer in Aussicht genom­menen beson­deren Zwecke geeignet ist, es sei denn, das diese Zwecke ausdrücklich Vertrags­inhalt sind. Rücksen­dungen werden nur nach vorhe­riger erteilter Zustimmung angenommen, andern­falls die Annahme verweigert. Unsere Gewähr­leis­tungs­pflicht erfüllen wir nach unserer Wahl durch gänzlichen oder teilweisen Austausch der Ware, deren Verbes­serung oder durch entspre­chende Preisminderung.

6. Schaden­er­satz­an­sprüche:

Schaden­er­satz­an­sprüche des Kunden sind mit der Höhe unseres Rechnungs­be­trages beschränkt. Sie sind ausge­schlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätz­liches oder grob fahrläs­siges Handeln verur­sacht wurde. Entgan­gener Gewinn kann nicht einge­fordert werden. Höhere Gewalt entbindet uns von jeglicher Schadens­er­satz­ver­pflichtung. Ersatz der Regress­an­sprüche Dritter an unsere Kunden lehnen wir in allen Fällen ab. Schadens­ersatz wegen verspä­teter Lieferung wird ausgeschlossen.

7. Raumklima:

Die Haftung für Schäden für im Innen­be­reich verwendete Möbel, Täfelungen, Dekcne, Böden und Möbelteil aus Holz und Holver­bauten wird nicht übernommen, sofern die relative Luftfeuch­tigkeit in der Umgebung nicht einem Wert von 40 — 60 % bei einer Tempe­ratur von 23° Celsius entspricht.

Für Innen- und Wohnungs­türen aus Holz gilt eine relative Luftfeuch­tigkeit im Innenraum von 30 — 60 % relativer Luftfeuch­tigkeit bei einer Tempe­ratur von 20° Celsius.

Für Wohnungs­au­ßen­türen und Fenster aus Holz ist eine relative Luftfeuch­tigkeit von 25 — 75 % einzuhalten.

8. Zahlung:

Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne Abzug von Skonto fällig. Sollte im Angebot oder bei Rechnungs­legung etwas anderes vereinbart werden, so gilt diese Verein­barung. Bei Überschreitung der Zahlungs­frist verrechnen wir 11 % Verzugs­zinsen und Spesen für unseren zusätz­lichen Arbeitsaufwand. 

Wird uns eine wesent­liche Verschlech­terung des Vermö­gens­ver­hält­nisse des Kunden bekannt oder gerät er mit der Bezahlung in Verzug, steht uns das Recht zu, sofortige Zahlung aller offenen  auch noch nicht fälligen Rechnungen zu verlangen. Zudem kann die Weiter­arbeit an laufenden Verträgen des Kunden einge­stellt bzw. diese von Voraus­zah­lungen in berech­tigter Rechnungshöhe abhängig gemacht werden.

9. Eigen­tums­vor­behalt:

Die Ware bleibt bis zur vollstän­digen Bezahlung aller Forde­rungen aus unserer Geschäfts­ver­bindung einschließlich aller Neben­ab­reden unser Eigentum. Eine Verpfändung Siche­rungs­über­eignung der unter Eigen­tums­vor­behalt gelie­ferten Ware ist dem Käufer bis zur vollstän­digen Bezahlung aller unserer Rechnungen verboten.

Uns steht hinsichtlich aller uns zur Verfügung gestellten Materialien aller Art ein Zurückbehaltungs‑, Pfand- und Verwer­tungs­recht bis zur vollstän­digen Erfüllung aller fälligen Forde­rungen aus der Geschäfts­ver­bindung zu.

10. Werbung im Internet:

Der Kunde ist damit einver­standen, dass Fotos der für ihn herge­stellten Werke zu Werbe­zwecken verwendet werden können. Die Fotos der Gewerke können entweder am Sitz der Tisch­lerei Jenewein GmbH oder beim Kunden eingebaut gefertigt werden.

11. Erfül­lungsort und Gerichtsstand:

Erfül­lungsort für Lieferung und Zahlung ist Schönberg/Österreich. Für alle Strei­tig­keiten wird die Zustän­digkeit des sachlich berufenen Gerichtes im Sprengel unseres Firmen­sitzes vereinbart. Es gilt ausschließlich öster­rei­chi­sches Recht.

ATU: 4538 5907 FN: 173650 v Die Ware bleibt bis zur vollstän­digen Bezahlung unser Eigentum: Bei Bezah­lungs­verzug sind die Mahn- und Inkas­so­spesen zu ersetzen. Ebenso werden banküb­liche Verzugs­zinsen verrechnet. Gerichts­stand Innsbruck